Eisenhydroxid, 20 kg Sack

Lieferzeit
2-3 Tage

Biogas Hilfsstoff bei akuten Probleme

Auf Lager
18,72 €
Exkl. 19% Steuern, inkl. Versandkosten
Eisenhydroxid, 20 kg Sack ist nur in Stufen von 54 Stück bestellbar

Biogas entsteht durch anaerobe Umsetzung von Biomasse. Es enthält neben den Hauptkomponenten Methan und Kohlendioxid häufig ebenfalls Schwefelwasserstoff, ein giftiges Gas, das zu Geruchs- und Korrosionsproblemen führen kann und vor einer Nutzung aus dem Biogasprozess entfernt werden muss. Durch Eisenhydroxid wird der Schwefelwasserstoff bereits während der Entstehung gebunden. In einer ersten Reaktion wird das dreiwertige Eisen unter anaeroben Bedingungen zu zweiwertigem Eisen reduziert. 

In einem nachfolgenden Schritt reagiert das zweiwertige Eisen mit Schwefelwasserstoff, wobei feinverteiltes Eisensulfid entsteht, was sich in einer Schwarzfärbung des Gärrückstandes bemerkbar macht. Die im Eisenhydroxid enthaltenen Calciumverbindungen bewirken zusätzlich die Erhöhung des Puffervermögens des Gärsubstrates und wirken somit einer Versäuerung entgegen. Ein Ausfällen von Spurenelementen mit gebildetem Schwefelwasserstoff wird verhindert. Somit kann die Methanogenese ungehemmt ablaufen, was sich in einer optimalen Ausbeute an Biogas und hohen Methangehalten bemerkbar macht.

Mehr Informationen
Inhaltsstoffe

20 kg Sack

Lieferzeit 2-3 Tage